Vorträge
Persönlich­keits­entwicklung

Aktuelle Vorträge

#01

Der gekränkte Mensch

In Anlehnung an das Buch des Vorarlberger Psychiaters, Psychotherapeuten und Neurologen Reinhard Haller, der als psychatrischer Gerichtsgutachter u.a. für Jack Unterweger und Franz Fuchs bekannt wurde, erfahren Sie in diesem Vortrag, welche Macht Kränkungen über uns ausüben kann, und wie es gelingen kann, an seelischen Verletzungen nicht nur zu wachsen, sondern auch die eigene Persönlichkeit zu stärken.

Termin

27.03.2019, Beginn: 18:00 Uhr, Diözesanhaus Klagenfurt, Tarviserstraße 30

#02

Die Angst hat viele Gesichter

In diesem Vortrag bekommen Sie einen Einblick in die Angst als Grundphänomen des menschlichen Lebens. Es werden die Unterschiede zwischen gesunder und ungesunder Angst, die typischen Symptome, Körperreaktionen, die Ursachen von Ängsten , der Zusammenhang von Angst und Geschlecht aufgezeigt und vor allem Wege aus der Angst beschrieben.

Termin

offen

#03

Das Gedächtnis des Körpers – Wie Beziehungen und Lebensstile unsere Gene steuern

In Anlehnung an das Buch von Joachim Bauer, Neurowissenschaftler, Facharzt (Internist, Psychiater) und Psychotherapeut, erfahren Sie in diesem Vortrag, dass Gene nicht nur steuern, sondern auch gesteuert werden – durch Signale, welche vom Hirn ausgesandt werden, als Folge von zwischenmenschlichen Beziehungen, Umwelteinflüssen und individuellen Erfahrungen. Unser Gehirn verändert sich also durch das, was wir in zwischenmenschlichen Beziehungen erleben. Beziehungserfahrungen und Lebensstile hinterlassen einen Fingerabdruck in den biologischen Abläufen unseres Körpers.

Termin

offen

#04

Ich will ja eh was ändern, ABER…

Vortrag mit anschließender Einzel- und Gruppenarbeit, Erfahrungsaustausch, Entspannungs- und Aktivierungsübungen

Viele Menschen spüren den Wunsch nach Veränderung und haben Sehnsucht nach mehr Raum und Muße für ihre eigene innere Entwicklung, um zu erfahren, wer sie denn nun wirklich sind. Nach dem Motto „Lieber sicher im Unglück als unsicher im Glück“ verharren sie lieber im bereits Vertrauten und passen sich an. Wenn wir uns jedoch entscheiden könnten aus der Selbstverständlichkeit des Lebens und der Tretmühle auszusteigen, würden Türen in völlig neue Möglichkeitsräume aufgehen.

„Wer etwas will, sucht Wege. Wer etwas nicht will, sucht Gründe.“ (Willy Meurer)

Termin

8.10.2019, 18:00-20:30 Uhr, Pfarre St. Theresia, Klagenfurt

"Die Frage ist falsch gestellt, wenn wir nach dem Sinn des Lebens fragen. Das Leben ist es, das Fragen stellt."

- Dr. Viktor Frankl

Cookies Policy

Cookies sind notwendig, damit Sie unsere Website optimal nutzen können. Praktisch alle Websites verwenden solche Cookies. Cookies speichern Ihre Präferenzen und andere Informationen, die uns dabei helfen, unsere Website zu verbessern. Aber keine Sorge, mit diesen von uns gesammelten Daten können Sie nicht persönlich identifiziert werden.

Cookies akzeptieren